Reader Comments

gosip rumahan berita harian windows gadget toko game

mutiges Projekt

Joachim Tischler (2018-01-21)

  

Sind Sie besorgt und beschämt über den plötzlichen Anfang der Impotenz? Fühlen Sie Angst oder sind Sie verzweifelt über Ihre sexuelle Dysfunktion? Sie sollten wissen, daß es ist nicht irgendetwas Einzigartiges ist was Ihnen zugestossen ist. Ein geeignetes Potenzmittel wird Ihr Problem mit Leichtigkeit lösen. Der Beginn der Impotenz könnte ein vorübergehendes Phänomen oder ein Symptom eines tiefen zugrunde liegenden physischen oder psychologischen Problems sein. Die Behandlung der Ursache des Problems wird Ihnen helfen Ihre Libido und Ihre sexuelle Leistung wiederzubeleben!

Der erste Schritt in die richtige Richtung ist die Scham und Angst loszuwerden die Sie mit Impotenz assoziieren. Sie benötigen eine Impotenzbehandlung und müssen realistiche Erwartungen haben. Sie dürfen es nicht zulassen, daß Ihre Angst und Scham Sie überwältigt. Selbstmedikation kann auch gefährlich sein weil Sie in völliger Unkenntnis der zugrundeliegenden medizinischen Zustände bleiben können bei deren Impotenz nur ein Symptom ist wobei die Behandlung, die Sie einnehmen, Nebenwirkungen hervorrufen kann die lebensbedrohlich sein können.

Beginnen Sie lieber damit Informationen zu diesem Thema zu sammeln. Surfen Sie im Internet und sprechen Sie mit Freunden und Verwandten darüber. Sie werden überrascht sein zu erkennen, daß viele von ihnen auch vorübergehende oder sogar semipermanente Impotenz erfahren haben und eine passende Behandlung ihrer Impotenz gefunden haben. Danach, schon mit einigen Infos bewaffnet, hätten Sie einen Urologen aufsuchen sollen.

Also, besuchen Sie Ihren Arzt. Ihr Arzt wird in der Lage sein die Ursachen der Impotenz zu identifizieren und Ihnen ein Mittel gegen Impotenz zu verschreiben das am besten zu Ihrem Zustand passt. Er zeichnet Ihre Krankengeschichte auf, führt eine körperliche Untersuchung durch, führt eine Reihe von Labortests durch und verschreibt Ihnen dann ein Mittel gegen Impotenz - zusammen mit anderen Medikamenten um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu behandeln.

Das Potenzmittel das Sie verschrieben bekommen kann in Verbindung mit anderen Medikamenten sein, die auf die Grunderkrankung gerichtet sind, die die Impotenz verursacht. Alternativ kann Ihr Arzt einige Arzneimittel aussetzen die für eine Grunderkrankung verschrieben wurden wenn es sich zeigt, daß sie Symptome der Impotenz verursachen. Daher ist es wichtig Ihrem Arzt zu sagen welche verschreibungspflichtige und nicht verschreibungspflichtige Medikamente Sie einnehmen und welche gesundheitliche Probleme Sie haben bevor er Arzneimittel gegen Impotenz verschreiben kann. Sobald der zugrunde liegende medizinische Zustand unter Kontrolle ist oder das Medikament für den Grundzustand ersetzt wurde, werden Sie feststellen, daß die Symptome entweder völlig verschwinden oder die Behandlung hilft Ihnen die Symptome der sexuellen Dysfunktion zu minimieren.

Es ist eine ganze Reihe von Potenzmitteln auf dem heutigen Markt verfügbar. Einige davon sind freiverkäuflich, das heisst man brauch kein Rezept. Leider passiert es oft, daß gerade das Potenzmittel das für Sie geeignet ist, von einem kompetenten Arzt verschrieben werden muss. Zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten gehören sollche bekannte Medikamente gegen Impotenz wie z.B. Viagra, Cialis oder Levitra. Einige Patienten haben jedoch Angst vor negativen Nebenwirkungen von solchen Arzneimitteln. Daher entscheiden sich viele Patienten für Levitra, das die wenigsten Nebenwirkungen von allen bekannten Medikamenten gegen Impotenz verursacht. Allerdings, wenn Sie Levitra in der Schweiz kaufen möchten, benötigen Sie auch ein Rezept von Ihrem Arzt wie Sie es für jedes andere medizinische Potenzmittel haben müssen. Jedoch haben viele freiverkäufliche Heilmittel gegen Impotenz gar keine Nebenwirkungen.

Eine Impotenzbehandlung die Ihnen vom Arzt verschrieben wird könnte so einfach sein wie eine Verwendung von Erektionscreme oder eine Pille die Sie kurz vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen müssen oder so komplex wie ein Implantat oder sogar eine Operation. Keine der vorgeschlagenen Methoden ist jedoch lebensbedrohlich oder sogar schwächend wenn sie unter der Aufsicht und Anleitung eines erfahrenen Arztes durchgeführt wird. Also, wenn Sie Symptome von Impotenz haben, legen Sie Ihre Sorgen und Angst beiseite und besuchen Sie sofort Ihren Arzt für Rat und Hilfe.






Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.5 License.